Evangelische Thomasgemeinde Hofheim

Herderstraße 25, 65719 Hofheim
Tel: 06192 / 5491
Fax: 06192 / 8631

Got­tes­dienst am To­ten­sonn­tag

26. November09:30 Uhr

Fa­mi­li­en­got­tes­dienst zum 1.Ad­vent

03. Dezember11:00 Uhr

Got­tes­dienst am 2. Ad­vent

10. Dezember11:00 Uhr

Ad­vent­li­che Mu­sik am 10. De­zem­ber um 18:00 Uhr

10. Dezember18:00 Uhr

Got­tes­dienst

17. Dezember09:30 Uhr

Die Losungen

"HERR, wenn ich an deine ewigen Ordnungen denke, so werde ich getröstet."

- Psalm 119,52

"Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu."

- Lukas 10,39
© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeinde
Weitere Informationen finden Sie hier.

Constanze Schellenberg

Mein Name ist Constanze Schellenberg. (Hier bei der Taufe meines Großneffen.) Unsere eigenen beiden Töchter sind hier groß geworden, so lange bin ich bereits Pfarrerin in der Thomasgemeinde - und bin es noch immer gern! Seit die Kinder aus dem Haus sind, habe ich zusätzlich noch eine halbe Stelle als Seelsorgerin in den Main-Taunus-Kliniken in Bad Soden. An meinem Beruf mag ich besonders die vielen Begegnungen mit Menschen in für sie besonderen Momenten des Lebens! Das hat mich schon häufig selbst bereichert.

Con­stan­ze Schel­len­berg

Mein Name ist Constanze Schellenberg. (Hier bei der Taufe meines Großneffen.) Unsere eigenen beiden Töchter sind hier groß geworden, so lange bin ich bereits Pfarrerin in der Thomasgemeinde - und bin es noch immer gern! Seit die Kinder aus dem Haus sind, habe ich zusätzlich noch eine halbe Stelle als Seelsorgerin in den Main-Taunus-Kliniken in Bad Soden. An meinem Beruf mag ich besonders die vielen Begegnungen mit Menschen in für sie besonderen Momenten des Lebens! Das hat mich schon häufig selbst bereichert.

Reinhardt Schellenberg

"Lobe den Herrn, meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat" (Psalm 103,2)

Das ist mein Lieblingsspruch. Ich heiße Reinhardt Schellenberg, 1962 geboren. Seit 1995 bin ich Pfarrer der Thomasgemeinde; ich bin verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Wenn ich mal nichts in Sachen Kirche zu tun habe, spiele ich gerne Fußball (Fan von Eintracht Frankfurt und ein bißchen 1860 München), koche oder gehe in die Oper. Manchmal singe ich auch in unserer Kantorei mit oder spiele in Orchestern Horn. Als ich 17 Jahre alt war, wollte ich Pfarrer werden. Das ist bis heute immer noch mein Traumberuf, und in der Thomasgemeinde arbeiten zu können, empfinde ich als besonderes Geschenk.

Schauen Sie doch mal vorbei in der Kirche, bei uns ist immer was los!!!!

Rein­hardt Schel­len­berg

"Lobe den Herrn, meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat" (Psalm 103,2)

Das ist mein Lieblingsspruch. Ich heiße Reinhardt Schellenberg, 1962 geboren. Seit 1995 bin ich Pfarrer der Thomasgemeinde; ich bin verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Wenn ich mal nichts in Sachen Kirche zu tun habe, spiele ich gerne Fußball (Fan von Eintracht Frankfurt und ein bißchen 1860 München), koche oder gehe in die Oper. Manchmal singe ich auch in unserer Kantorei mit oder spiele in Orchestern Horn. Als ich 17 Jahre alt war, wollte ich Pfarrer werden. Das ist bis heute immer noch mein Traumberuf, und in der Thomasgemeinde arbeiten zu können, empfinde ich als besonderes Geschenk.

Schauen Sie doch mal vorbei in der Kirche, bei uns ist immer was los!!!!

Constanze Schellenberg

Mein Name ist Constanze Schellenberg. (Hier bei der Taufe meines Großneffen.) Unsere eigenen beiden Töchter sind hier groß geworden, so lange bin ich bereits Pfarrerin in der Thomasgemeinde - und bin es noch immer gern! Seit die Kinder aus dem Haus sind, habe ich zusätzlich noch eine halbe Stelle als Seelsorgerin in den Main-Taunus-Kliniken in Bad Soden. An meinem Beruf mag ich besonders die vielen Begegnungen mit Menschen in für sie besonderen Momenten des Lebens! Das hat mich schon häufig selbst bereichert.

Con­stan­ze Schel­len­berg

Mein Name ist Constanze Schellenberg. (Hier bei der Taufe meines Großneffen.) Unsere eigenen beiden Töchter sind hier groß geworden, so lange bin ich bereits Pfarrerin in der Thomasgemeinde - und bin es noch immer gern! Seit die Kinder aus dem Haus sind, habe ich zusätzlich noch eine halbe Stelle als Seelsorgerin in den Main-Taunus-Kliniken in Bad Soden. An meinem Beruf mag ich besonders die vielen Begegnungen mit Menschen in für sie besonderen Momenten des Lebens! Das hat mich schon häufig selbst bereichert.

Reinhardt Schellenberg

"Lobe den Herrn, meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat" (Psalm 103,2)

Das ist mein Lieblingsspruch. Ich heiße Reinhardt Schellenberg, 1962 geboren. Seit 1995 bin ich Pfarrer der Thomasgemeinde; ich bin verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Wenn ich mal nichts in Sachen Kirche zu tun habe, spiele ich gerne Fußball (Fan von Eintracht Frankfurt und ein bißchen 1860 München), koche oder gehe in die Oper. Manchmal singe ich auch in unserer Kantorei mit oder spiele in Orchestern Horn. Als ich 17 Jahre alt war, wollte ich Pfarrer werden. Das ist bis heute immer noch mein Traumberuf, und in der Thomasgemeinde arbeiten zu können, empfinde ich als besonderes Geschenk.

Schauen Sie doch mal vorbei in der Kirche, bei uns ist immer was los!!!!

Rein­hardt Schel­len­berg

"Lobe den Herrn, meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat" (Psalm 103,2)

Das ist mein Lieblingsspruch. Ich heiße Reinhardt Schellenberg, 1962 geboren. Seit 1995 bin ich Pfarrer der Thomasgemeinde; ich bin verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Wenn ich mal nichts in Sachen Kirche zu tun habe, spiele ich gerne Fußball (Fan von Eintracht Frankfurt und ein bißchen 1860 München), koche oder gehe in die Oper. Manchmal singe ich auch in unserer Kantorei mit oder spiele in Orchestern Horn. Als ich 17 Jahre alt war, wollte ich Pfarrer werden. Das ist bis heute immer noch mein Traumberuf, und in der Thomasgemeinde arbeiten zu können, empfinde ich als besonderes Geschenk.

Schauen Sie doch mal vorbei in der Kirche, bei uns ist immer was los!!!!