Got­tes­dienst am To­ten­sonn­tag

26. November09:30 Uhr

Fa­mi­li­en­got­tes­dienst zum 1.Ad­vent

03. Dezember11:00 Uhr

Got­tes­dienst am 2. Ad­vent

10. Dezember11:00 Uhr

Ad­vent­li­che Mu­sik am 10. De­zem­ber um 18:00 Uhr

10. Dezember18:00 Uhr

Got­tes­dienst

17. Dezember09:30 Uhr

Die Losungen

"HERR, wenn ich an deine ewigen Ordnungen denke, so werde ich getröstet."

- Psalm 119,52

"Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu."

- Lukas 10,39
© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeinde
Weitere Informationen finden Sie hier.

Pfadfinderstamm Dietrich von Bern

Der in unserer Gemeinde ansässige Pfadfinderstamm Dietrich von Bern gehört zum Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und hat seinen Gruppenraum im Kirchturm direkt oberhalb der Sakristei. 

Der Stamm wird von der Stammesführung (meist 2 Personen ca. 17-20 Jahre) geleitet, die gemeinsam mit der Führungsrunde (dort sitzen alle Gruppenleiter, Ranger, Rover und Mitarbeiter) die gesamte Stammesarbeit organisiert. Die Führungsrunde trifft sich alle 2 Wochen. Die Stammesführung wird auf der Stammesversammlung (Thing) gewählt, die einmal jährlich im Herbst stattfindet. Die jüngste Gruppe des Stammes ist die Meute, in der Mädchen und Jungen gemischt im Alter von ca. 7-10 Jahre sind. Nach der Meute kommen die Kinder in die Sippe, die nach Mädchen und Jungs getrennt ist. Ab der Sippenzeit können die Kinder auch auf alle Fahrten und Lager des Stammes mitfahren. In einer Sippe, die meist von zwei Sippenführern im Alter ab 15/16 Jahre geleitet wird, sind ca. 5-10 Sipplinge. Die Sippenzeit dauert meist 4-5 Jahre. Anschließend übernehmen die Sipplinge selber Aufgaben als Gruppenleiter oder machen als eigenständige Gruppe ohne direkten Gruppenleiter weiter – das sind dann die Ranger (Mädchen) bzw. Rover (Jungs). Außerdem gibt es noch einige erwachsene Mitarbeiter, die den Stamm unterstützen. Die Meute und die Sippen treffen sich wöchentlich für 1½ bis 2 Stunden zu ihren Meuten- bzw. Sippenstunden, in denen sie spielen, basteln, singen, Pfadfindertechniken erlernen, in den Wald gehen oder auch inhaltliche Themen bearbeiten. Wichtig ist, dass die Kinder im gemeinsamen Umgang das Leben in der Gemeinschaft, gegenseitige Achtung und das vernünftige Zusammenleben mit der Natur erfahren und erlernen. Auf den Fahrten und Lagern des Stammes gibt es keine Handys oder sonstige elektronische Geräte - da wird gemeinsam etwas unternommen oder zu Gitarrenspiel gesungen. Mehrmals im Jahr sind die Pfadfinder auf Fahrt oder machen ein gemeinsames Zeltlager. Die Fahrten und Lager des Stammes haben meistens eine Teilnehmerzahl von ca. 50-70 Personen, wobei wir bei der Adventsfahrt meistens 80-90 Personen sind. Zusätzlich unternehmen manche Sippen noch ein- oder zweimal im Jahr eine Wochenend-Sippenfahrt in die nähere Umgebung. Im Laufe des Jahres gibt es viele weitere Aktivitäten wie z.B. den Besuch der Eisbahn in Frankfurt, eine Fahrradtour, einen Besuch beim MultiSports in Wallau, das Gala-Dinner, den Fahrtenberichtsabend, die Waldweihnacht, die Gestaltung eines Gottesdienstes in der Gemeinde, die Cocktailbar bei der Faschingsfeier und manches mehr.

In diesem Jahr feiert der Stamm sein 70-jähriges Jubiläum. Hierzu sind Alle am Sa.29.04.17 ab 15.00 Uhr auf den Zeltplatz Sportpark Heide herzlich eingeladen. Dort wird bis in die Nacht hinein gefeiert und am So.30.04.17 findet der Gottesdienst der Gemeinde dann auch auf dem Zeltplatz statt und zwar ausnahmsweise um 11.00 Uhr. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich am besten an die Stammesführung oder den Förderkreis des Pfadfinderstammes. Stammesführung: Dámaso López und Johannes Wittenhagen – vc[email protected] Förderkreis: Lars Weber – [email protected]